Energiewende 2050

Klimaschutz und erneuerbare Energien betreffen uns alle - heute, morgen und in Zukunft

 Ein haushälterischer Umgang mit der Energie ist sinnvoll, spart Geld, reduziert die Energieimporte und mit weiteren  Solaranlagen erreicht die Schweiz zunehmend ihre Energie-Unabhängigkeit und das gesetzlich erklärte Ziel zur drastischen Reduzierung der gesundheitsschädlichen und klimaschädlichen Co2-Emisionen bis 2030 (Phase 1) und null Co2-Emissonen bis 2050 (Phase 2) Link

Starten Sie mit K2S Energie bereits heute in eine Co2-emissionsfreie Zukunft von morgen, denn die Sonne schenkt uns ihre Energie kostenlos zur sinnvollen Nutzung. Nutzen wir diese unerschöpfliche, saubere Sonnenenergie für wirtschaftliche Solaranlagen, anstelle von schmutzigem, unwirtschaftlichem und teurem Strom (z.B. Kohlekraft, AKW) und befreien uns von der Abhängigkeit von jenen Stromanbietern. Verabschieden uns von schmutzigen fossilen, umweltschädigenden und   energieverschwenderischen Antrieben.

Das schweizerische Energiegesetz 2030/2050 ist die Chance für uns alle, für unsere künftigen Generationen und für unseren einzigen Planeten den wir und nächste Generationen besitzen.

Erfahrene Ingenieure von K2S Energie kennen die daraus resultierenden Vorteile und die Mehrwerte für Ihre Kunden.

K2S Energie beratet, plant und realisiert für Sie die nachhaltigsten und die kostensparendsten Energielösungen für jede Anforderung mittels modernster Planungs- Mess- und Produkttechnik, für jede Grösse und für jedes Budget.

Das K2S-Serviceteam begleitet und berät seine Kunden verantwortungsvoll und lösungsorientiert von der Projektberatung, Planung und Realisation und über die Projektrealisation hinaus.

Vertrauen, Ethik, Kompetenz, Kundendienstleistung, sowie Service und die im Direktvergleich interessanten Investitionskosten verbunden mit Kostentransparenz sind Basis unserer verantwortungsvollen Arbeit.

Da sich das Energie- und das Solarfachwissen von K2S Energie stets auf dem neusten Stand befinden und das K2S-Netzwerk sich nicht nur auf Europa beschränkt, profitieren unsere Kunden von modernsten, individuell zugeschnittenen Lösungen für die Realisation einfacher und von hochkomplexen und vernetzten Solaranlagen.

Die gesetzlich festgelegte Zielerreichung bis 2030 (Phase 1) erfordert von der Bevölkerung bereits schon heute eine weitsichtige, perfekte Projektplanung und eine solide Finanzierungsplanung, denn in relativ wenigen Jahren wird die gesetzliche Umsetzung bereits soweit sein. Rasches Umdenken und Handeln ist deshalb bereits heute wichtiger denn je.

Jedoch ergeben sich aus heutiger Sicht nebst ökologischen, wirtschaftlichen auch verschiedene finanzielle Vorteile daraus, die Sie nicht verpassen sollten. Je früher Sie mit Ihrem Vertrauensparten sprechen, desto grösser sind u.a. Ihre finanziellen Einsparungen.

Schweizerische Energiestrategie 2050 nach Inkrafttreten des neuen Energiegesetzes

  • Ziel ist die Reduktion fossiler Brennstoffe bis 2050 auf null Co2-Emissionen.
  • Dies hat direkte Auswirkung z.B. auf Haus/Immobilienbesitzer und Fahrzeugbesitzer.
  • Planen Sie bereits heute Ihren Weg zur Reduktion auf null Co2-Emissonen.
  • Je früher Sie planen, desto kostengünstiger und lukrativer wird Ihr Engagement.

2030 - Konsequenzen und Bedeutung

Für das Jahr 2030 ergeben sich verschiede Massnahmen für das schrittweise reduzieren von Co2-Emissionen.

Dies betrifft alle Verbraucher von fossiler Energie (z.B. Heizöl, Diesel, Benzin, Kerosin und Gas) und trotzdem z.B. Autobauer, Flugzeug-, Schiff- und Heizungsanlagebauer alles daran setzen, die entsprechenden Emissionen noch weiter zu reduzieren.

VORTEILE

Die gesetzlichen Massnahmen haben direkte Auswirkungen auf uns, jedoch bringen diese auch entscheidende Vorteile:

 Immaterielle Vorteile: z.B. das Image eines Unternehmens, Gruppe, Organisation, Institution oder einer Privatperson gegen aussen, denn Image bedeutet gleichzeitig auch Zeit und Geld.

Mit den richtig abgestimmten Energiemassnahmen und dem staatlich anerkannten GEAK-Energieausweis (Link) erhöht sich der Wert z.B. einer Immobilie signifikant.

 Materielle Vorteile: z.B. weniger Serviceintervalle, deutlich weniger oder keine Verschleissteile/Ersatzteile, als bei konventionellen, fossilbetrieben Anlagen und deutlich weniger Platzbedarf, als eine konventionelle Ölheizung.

Auch die alljährlich fällige Kaminfegerkontrolle entfällt mit einer Solaranlage und/oder einer Termineinlage.

Finanzielle Vorteile: z.B. Unabhängigkeit von Strompreiserhöhungen. Aus gespeichertem, überschüssigem Strom können regelmässig finanzielle Mittel erwirtschaftet werden. Höhere Finanzrentabilität (Kosten/Nutzen), durch Erzielung höherer Leistungsfähigkeit und somit höhere Wirtschaftlichkeit. Einsparung finanzieller Mittel durch drastisch verringerten Serviceintervalle, Einsparung jährlicher Kontrollkosten, eidgenössische Beitragsförderung, Steuererleichterung und Steuereinsparung, einfache, schnellere Amortisationsmöglichkeit, höherer Wert der Immobilie, usw.

Zusätzliche finanzielle Vorteile: z.B. Zusätzliches finanzielles Sparpotential liegt im Betrieb eines Solarfahrzeuges, für welches eine gesetzlich tiefere Verkehrsabgabesteuer und Steuererleichterung gilt und welches bequem zu Hause oder an externen Ladestationen geladen werden kann und welches deutlich wartungsfreier ist als der Motorbetrieb mit Benzin, Diesel oder Gas, somit werden weitere Kosten laufend eingespart. Da auch kein mechanischer Motor mehr vorhanden ist, sondern nur noch fast wartungsfreie Elektromotor/en.

MEHRWERT

Mehrwert von Solaranlagen, Autoladestationen und von Wärmepumpen:

Völlige Autonomie (keine Abhängigkeit) von Stromanbietern.

Signifikante Kosteneinsparungen im Vergleich zu konventionellen Anlagen, egal ob Sie dies nur mit Ihrer Immobilie und/oder zusätzlich mit Elektrofahrzeug/en umsetzen – definitiv werden Kosten eingespart und mit einem Batteriespeicher können zusätzliche finanzielle Mittel generiert werden.

« Definitiv eine win-win Situation für Mensch und Umwelt »

WIE WEITER?

Für das Jahr 2050 ergeben sich zusätzliche Massnamen welche der Gesetzgeber vorschreibt.

Fossilbetriebene Neu-Fahrzeuge wie: z.B. Autos, Cars, LKWs, Flugzeuge, Schiffe, Boote, erhalten aller Voraussicht nach in der Schweiz keine Neu-Verkehrszulassung mehr, da die Schweiz ab 2050 Co32-Neutral ist. (Ausgenommen vielleicht systemrelevante Organisationen, wie z.B. Militär, Krankenhäuser.)

Konsequenzen des Co2-Gestzes für Hausbesitzer und Autobesitzer fossiler Brennstoffe von Heute > 2030 > 2050